Letztes Update am Do, 25.10.2018 13:30

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Vom Feuer fasziniert - Zwei Jahre für oö. Serien-Brandstifter



Ried im Innkreis (APA) - Ein Serien-Brandstifter ist am Donnerstag im Landesgericht Ried nicht rechtskräftig zu einer Haftstrafe von zwei Jahren unbedingt verurteilt worden. Der psychisch Beeinträchtigte soll in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingeliefert werden. Der Angeklagte hat gegen das Urteil Nichtigkeitsbeschwerde angekündigt.

Seit 2013 soll der Mann in Hochburg-Ach (Bezirk Braunau) und Umgebung sowie im bayerischen Burghausen mindestens zwölf Mal Feuer gelegt hat. So zündete er etwa einen Geräteschuppen bei einem Kindergarten an und steckte Altreifen sowie eine Plastiktonne in Brand. In einer Garage in einem Waldstück legte er drei Brandherde. Als Motiv gab er an, „vom Feuer fasziniert“ zu sein. Außerdem sehe er der Feuerwehr so gerne ihrer Arbeit zu, erklärte er dem Gericht. Insofern leugnete er auch nicht das Dutzend Brandlegungen. Das Gericht sprach den Privatbeteiligten 35.000 Euro Schadenersatz zu.




Kommentieren