Letztes Update am Do, 25.10.2018 14:36

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Auseinandersetzung in Innsbruck endete mit Schwerverletztem



Innsbruck (APA) - In einem Mehrparteienhaus in Innsbruck ist es Donnerstagfrüh zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern, alle aus nordafrikanischen Staaten, gekommen. Einer der Beteiligten trug dabei schwere Kopfverletzungen davon, teilte die Polizei mit. Als mögliche Tatwaffen wurden ein Hammer sowie zwei Messer sichergestellt.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Der Verletzte war laut Exekutive ansprechbar, die Verletzungen seien nicht lebensbedrohlich. Fünf Männer seien noch an Ort und Stelle festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum Innsbruck eingeliefert worden. Zumindest einer von ihnen wurde bei der Auseinandersetzung ebenfalls leicht verletzt. Die Männer waren offensichtlich alkoholisiert, berichtete die Polizei. Eine Fahndung nach möglichen weiteren Beteiligten wurde eingeleitet. Weitere Erhebungen und die Einvernahme der Männer war vorerst noch im Gange.




Kommentieren