Letztes Update am Do, 25.10.2018 23:01

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball: Keine Tore bei Rangers-Spartak - Hütter weiter erfolgreich



Wien (APA) - Während Villarreal mit dem 5:0 gegen Rapid in der Fußball-Europa-League ein Schützenfest feierte, gab es im zweiten Spiel der Gruppe G am Donnerstag keine Tore. Die Glasgow Rangers und Spartak Moskau trennten sich in Schottland torlos, womit die Rangers so wie Villarreal noch ohne Niederlage sind und bei fünf Punkten halten. Spartak ist mit zwei Punkten Schlusslicht hinter Rapid (3).

Trainer Adi Hütter setzte mit Eintracht Frankfurt den Höhenflug fort. Die Frankfurter besiegten zu Hause Apollon Limassol mit 2:0 und führen die Gruppe H mit dem Punktemaximum an. Insgesamt war es bereits der fünfte Sieg in Folge für die Eintracht und ihren Vorarlberger Coach. Filip Kostic (13.) und Sebastien Haller (32.) entschieden die Partie früh.

Hütter verzichtete dabei sogar auf Luka Jovic, der im ersten Spiel nach seinem historischen Fünferpack lange nur auf der Bank saß und erst im Finish eingewechselt wurde. Für ihn stürmte Vizeweltmeister Ante Rebic.

Im Parallelspiel der Gruppe H siegte Lazio Rom bei Olympique Marseille mit 3:1, womit der Finalist der vergangenen Saison vor dem Aus steht. Die Franzosen haben wie Limassol bisher nur einen Punkt gesammelt und liegen schon klar hinter Frankfurt (9) und Lazio (6.).

Der FC Sevilla, Europa-League-Sieger von 2014, 2015 und 2016, feierte gegen Akhisar Belediyespor einen 6:0-Kantersieg.




Kommentieren