Letztes Update am Fr, 26.10.2018 08:11

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Macron mahnt osteuropäische EU-Staaten zu Zusammenhalt in Europa



Bratislava (APA/AFP) - Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat die Visegrad-Staaten davor gewarnt, sich von den Werten der Europäischen Union abzuwenden. „Wir haben den gemeinsamen Anspruch auf Zusammenhalt und Solidarität“, sagte Macron in einem Interview, das am Freitag in Zeitungen in Tschechien, Polen, der Slowakei und Ungarn erschien.

„Wir können nicht vom europäischen Haushalt profitieren, ohne beispielsweise Solidarität bei der Migration zu zeigen“, erklärte Macron und betonte, die EU sei „kein Supermarkt“ und „keine Einbahnstraße“, sondern eine „gegenseitige Verpflichtung“. Er warnte davor, dass Versuche von EU-Mitgliedern, die Beiträge zum gemeinsamen Haushalt zu senken, die Einheit der EU untergraben könnte. „Wenn wir Europa töten wollen, sollten wir so weitermachen.“

Macron ist derzeit auf einem zweitägigen Besuch in der Slowakei und in Tschechien. Die beiden Länder gehören mit Ungarn und Polen zu den sogenannten Visegrad-Staaten. Sie lehnen eine Aufteilung von Flüchtlingen innerhalb der Europäischen Union kategorisch ab.




Kommentieren