Letztes Update am Fr, 26.10.2018 10:02

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


BASF prüft Verkauf von Bauchemiegeschäft



Ludwigshafen (APA/Reuters) - Der deutsche Chemiekonzern BASF stellt sein Bauchemiegeschäft auf den Prüfstand. Denkbar sei der Zusammenschluss mit einem starken Partner, aber auch ein Verkauf, kündigte Vorstandschef Martin Brudermüller am Freitag überraschend an. Ziel sei, im Laufe des kommenden Jahres zu einer Vereinbarung zu kommen.

Zwar hat das Geschäft 2018 laut Finanzchef Hans-Ulrich Engel insgesamt ein gutes Wachstum gezeigt. Es habe aber eine sehr geringe Integration in den Verbund der BASF und entspreche nicht den Profitabilitätserwartungen.

2017 kam das Geschäft auf einen Umsatz von 2,4 Mrd. Euro und ist mit rund 7.000 Mitarbeitern in mehr als 60 Ländern vertreten.

~ ISIN DE000BASF111 WEB http://www.basf.com/group/corporate/de/ ~ APA088 2018-10-26/09:59




Kommentieren