Letztes Update am Fr, 26.10.2018 11:03

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Haushaltseinkommen in Euroraum und EU-28 leicht gestiegen



Brüssel (APA) - Das reale Pro-Kopf-Einkommen der Privathaushalte ist im zweiten Quartal 2018 nach einer Stagnation in den ersten drei Monaten in der EU um 0,4 Prozent gestiegen. Die Eurozone verzeichnete ebenfalls einen Zuwachs um 0,4 Prozent, wobei die Währungsunion im ersten Quartal ein Plus von 0,3 Prozent aufgewiesen hatte.

Beim realen Pro-Kopf-Konsum verzeichneten EU und Eurozone im zweiten Quartal einen Anstieg um je 0,3 Prozent. Dabei zeigte sich, dass gegenüber dem ersten Quartal der Konsum in der gesamten Union um 0,3 Prozent gestiegen ist, während sich die Erhöhung in der Währungsunion vom ersten auf das zweite Quartal von 0,4 auf 0,3 Prozent abschwächte.




Kommentieren