Letztes Update am Fr, 26.10.2018 13:43

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Dänische Polizei fand halbe Tonne Hasch



Kopenhagen (APA/dpa) - Dänemarks Drogenfahnder haben bei einem Schlag gegen den organisierten Drogenschmuggel rund eine halbe Tonne Haschisch entdeckt. Der Fund hat nach Polizeiangaben einen Straßenverkaufswert von rund 25 Millionen Kronen (aktuell circa 3,35 Millionen Euro). Sieben Personen im Alter von 25 bis 45 Jahren wurden an verschiedenen Orten der Insel Seeland festgenommen, wie die Polizei mitteilte.

Die Aktion ist Teil von bereits länger laufenden Ermittlungen der Polizeibehörden mehrerer Länder gegen organisierten Drogenschmuggel in die skandinavischen Länder. Nähere Angaben zum Verlauf der Ermittlungen und zu den Vorwürfen gegen die einzelnen Festgenommenen, machte die Polizei zunächst nicht. Die Vorführung beim zuständigen Haftrichter fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Die skandinavischen Länder sind ein lukratives Ziel für Drogenschmuggler. Anfang Oktober wurden in Norwegen drei Männer festgenommen, die mit einem Kleinflugzeug aus Deutschland ohne Genehmigung auf einem Flughafen in Kjeller nahe der Hauptstadt Oslo gelandet waren. An Bord fand die Polizei rund 50 Kilogramm Haschisch und Tabletten.




Kommentieren