Letztes Update am Fr, 26.10.2018 16:39

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Brand in Mehrparteienhaus 2 - 29-Jähriger in Lebensgefahr



Trieben (APA) - Bei dem lebensgefährlich verletzten Bewohner in Trieben handelt es sich um einen 29-jährigen Mieter. Er war auf den Balkon geflüchtet, nachdem es gegen 0.15 Uhr in seiner Küche zu brennen begonnen hatte. Als das Feuer allerdings auf die Fassade übergriff, versuchte er durch die Wohnung zu flüchten, brach aber zusammen.

Ein Atemschutztrupp der Feuerwehr fand den 29-Jährigen am Boden liegend in seiner Wohnung, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark in einer Aussendung mit. Der Bewohner wurde wegen seiner schweren Verbrennungen in das AKH nach Wien geflogen.

Die Brandermittler fanden heraus, dass die Flammen vermutlich durch eine nicht abgeschaltete Herdplatte entstanden waren. Die Hitze hatte die Kücheneinrichtung in Brand gesetzt. Die anderen Bewohner des Mehrparteienhauses blieben laut Polizei unverletzt. Die Höhe des entstandenen Schadens war vorerst nicht bekannt.




Kommentieren