Letztes Update am Fr, 26.10.2018 19:30

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Briefbomben in USA: New Yorks Gouverneur geht von Einzeltäter aus



New York (APA/dpa) - Der Absender mehrerer Briefbomben in den USA handelte nach Einschätzung von New Yorks Gouverneur Andrew Cuomo wohl allein. Das sagte der demokratische Politiker dem TV-Sender MSNBC nach Festnahme eines Verdächtigen in der Nähe von Miami am Freitag.

„Eine Einzelperson kann eine Gesellschaft vergleichsweise leicht stören“, sagte Cuomo. Anleitungen zum Bau von Bomben gebe es im Internet und auch die benötigten Sprengstoffe seien recht leicht zu beschaffen.

Die Bomben seien keine Fälschungen, sie seien aber auch nicht „besonders anspruchsvoll“ gebaut, sagte Cuomo. Es sei unklar, ob bei dem Versand von mindestens zwölf verdächtigen Päckchen seit Montag absichtlich niemand verletzt wurde oder ob hier ein Amateur zugange war. „Ich wäre nicht überrascht, wenn es weitere Päckchen gibt“, sagte Cuomo. Die Ermittlungen seien „sehr schwierig“ gewesen. Die Postdienste müssten Sendungen künftig genauer durchleuchten.

Den Täter bezeichnete Cuomo als „Symptom, nicht die Krankheit“ und als „Verletzung am Körper, nicht das Virus“. An der Stimmung in den USA und der gespaltenen Gesellschaft seien politische Führer samt Präsident Donald Trump schuld, aber auch die Amerikaner selbst. „Wenn wir diesen Politikwahn, diese Glut, den Groll oder Hass nicht stoppen, werden wir ihn wieder erleben.“ Die Amerikaner hätten gelernt, sensibler mit sexuellen Übergriffen und Rassismus umzugehen, dasselbe müsse nun auf politischer Ebene geschehen.

Seit Montag hatte ein Unbekannter Umschläge mit Rohrbomben an prominente Demokraten und Kritiker von Trump geschickt.




Kommentieren