Letztes Update am Sa, 27.10.2018 13:25

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Freie Wähler gaben Parteiführung Freibrief für Koalition mit CSU



München (APA/Reuters) - Die Freien Wähler in Bayern haben die Tür für eine rasche Koalitionsbildung nach Abschluss der laufenden Verhandlungen mit der CSU geöffnet. Der Landesparteitag der Freien Wähler stimmte am Samstag in Regensburg dafür, dass Vorstand und Fraktion allein über den geplanten Koalitionsvertrag entscheiden, wie ein Sprecher sagte. Damit müssen die Freien Wähler nun keinen weiteren Parteitag einberufen.

Die Basis folgte damit der Empfehlung ihres Vorsitzenden Hubert Aiwanger, der mit einem Abschluss der Koalitionsverhandlungen in der kommenden Woche rechnet. Die CSU hat bereits ebenfalls festgelegt, dass allein Parteivorstand und Fraktion über einen Koalitionsvertrag entscheiden.

Die CSU hatte vor knapp zwei Wochen in Bayern mit 37,2 Prozent der Stimmen ihr schwächstes Landtagswahlergebnis seit fast 70 Jahren eingefahren. Sie ist nun auf einen Koalitionspartner angewiesen, um weiterregieren zu können.




Kommentieren