Letztes Update am Sa, 27.10.2018 13:58

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Motown-Gitarrist Wah Wah Watson gestorben



New York (APA/dpa) - Der Motown-Gitarrist Wah Wah Watson, der unter anderem Marvin Gaye und Michael Jackson begleitete, ist tot. Watson sei bereits am Mittwoch im Alter von 67 Jahren gestorben, berichteten US-Medien unter Berufung auf seine Ehefrau Itsuko Aono. „Er wird sehr vermisst werden, aber Musik ist für immer“, sagte sie laut Mitteilung. „Wo auch immer er ist, er groovt.“

Woran Watson, der mit bürgerlichem Namen Melvin Ragin hieß, starb, wurde zunächst nicht bekannt. Er hatte seine Karriere als Studiomusiker für die Plattenfirma Motwon begonnen. Der Benutzung des Wah-Wah-Pedals beim Gitarrenspiel verdankte er seinen Künstlernamen. Vor allem in den 1970er- und 1980er-Jahren feierte er solo und als Begleitung für berühmte Musikstars wie Marvin Gaye, Michael Jackson und den Bands The Temptations und The Supremes Erfolge.




Kommentieren