Letztes Update am So, 28.10.2018 00:45

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Trump verurteilte „bösartige antisemitische Attacke“ in Pittsburgh



Washington/New York (APA/dpa/AFP) - US-Präsident Donald Trump hat den tödlichen Angriff auf Besucher einer Synagoge in Pittsburgh als „bösartige antisemitische Attacke“ verurteilt. „Diese bösartige antisemitische Attacke ist ein Angriff gegen die Menschheit“, twitterte Trump am Samstagabend (Ortszeit).

Nunmehr müssten alle daran arbeiten, „das Gift des Antisemitismus aus unserer Welt zu entfernen“, so Trump. „Wir müssen uns vereinigen, um den Hass zu überwinden.“ Amerika trauere um die Opfer des Massenmordes in der Synagoge.

In einer ersten Reaktion auf die tödlichen Schüsse von Pittsburgh hatte Trump schnellere Todesurteile für Mörder gefordert. „Sie sollten wirklich den ultimativen Preis zahlen“, sagte Trump am Samstag über Menschen, die Gläubige in Gotteshäusern erschießen. „Sie sollten nicht Jahre über Jahre darauf warten.“

Auch UNO-Generalsekretär Antonio Guterres verurteilte das Attentat auf die Synagoge scharf. Er sei „zutiefst schockiert“, sagte Guterres am Samstag laut Mitteilung. Den Familien der Opfer richtete er sein Beileid aus. „Die Schüsse in Pittsburgh sind eine schmerzvolle Erinnerung an anhaltenden Antisemitismus.“ Antisemitismus dürfe im 21. Jahrhundert aber keinen Platz haben, so Guterres.

Ein Angreifer hatte am Samstag in einer Synagoge in Pittsburgh um sich geschossen und mindestens elf Menschen getötet. Sechs weitere Menschen wurden verletzt, darunter vier Polizisten, wie die örtlichen Behörden mitteilten. Der mutmaßliche Täter stellte sich und wurde festgenommen. Die Attacke sorgte international für Entsetzen.

Der Angreifer hatte während einer Zeremonie zur Namensgebung für ein Baby das Feuer eröffnet. Dabei soll er Medienberichten zufolge „Alle Juden müssen sterben!“ gebrüllt haben. Nach Angaben der Behörden war er mit einem Sturmgewehr und mindestens drei Handgranaten bewaffnet.

~ WEB http://www.un.org/en/ ~ APA004 2018-10-28/00:42




Kommentieren