Letztes Update am So, 04.11.2018 15:51

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Putin rief am Einheitstag zu Patriotismus auf



Moskau (APA/dpa) - Der russische Präsident Wladimir Putin hat die Bürger am Nationalfeiertag zu Einheit aufgerufen. In Krisenzeiten habe immer Geschlossenheit Russland gerettet, sagte er bei einer Feier zum Tag der nationalen Einheit in Moskau. „Das Gefühl des Patriotismus ist immer ein wichtiger Teil unserer Nationalkultur gewesen, das Mark unseres genetischen Gedächtnisses“, sagte er nach Angaben der Agentur Interfax.

Russland begeht seit 2005 den Tag der nationalen Einheit, der an die Vertreibung polnischer Truppen aus dem Kreml im Jahr 1612 erinnert. Am Denkmal für die Anführer dieser Befreiung auf dem Roten Platz legten Putin und der russisch-orthodoxe Patriarch Kirill am Sonntag Kränze nieder. Im russischen Festtagskalender ersetzt der Tag die früheren Feiern zum Jahrestag der Oktoberrevolution am 7. November.

Parallel zu den offiziellen Feiern demonstrieren am 4. November jedes Jahr nationalistische und rechtsgerichtete Gruppierungen in Russland. Bei einem „Russischen Marsch“ am Stadtrand von Moskau wurden vier Teilnehmer festgenommen, darunter drei Organisatoren, obwohl die Kundgebung genehmigt war. Auch in anderen Städten gab es einzelne Festnahmen, wie das Bürgerechtsportal OVD-Info mitteilte.




Kommentieren