Letztes Update am So, 04.11.2018 20:00

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball: Rapid trotz zweimaliger Führung 2 - Meinungen



Altach (APA) - Stimmen zu Altach - Rapid (2:2):

Werner Grabherr (Altach-Trainer): „Die erste Hälfte war nicht gut von uns, dafür hat es in der Pause auch klare Worte gegeben. Nach der Pause war es so, wie wir zu Hause auftreten wollen, giftiger und kompakter. Ich bin mit dem Ergebnis aber nicht zufrieden, weil es das dritte Unentschieden in Folge ist und wir in der Tabelle feststecken.“

Dietmar Kühbauer (Rapid-Trainer): „Die erste Hälfte war vielleicht die beste von uns, seit ich bei Rapid bin. Das Einzige, das ich der Mannschaft vorwerfen kann, ist, dass sie nicht mehr Tore gemacht hat. Natürlich tut das nicht gegebene zweite Tor von Sonnleitner weh, denn zu diesem Zeitpunkt wäre Altach wohl erledigt gewesen. Hinten raus waren wir nicht mehr so frisch wie Altach, was allerdings auch den vielen Verletzten geschuldet ist.“




Kommentieren