Letztes Update am Mo, 05.11.2018 11:33

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Eishockey: ÖEHV-Team startet mit erstem Turnier in die Saison



Wien (APA) - Österreichs Eishockey-Nationalmannschaft startet am Dienstag in die wohl intensivste Vorbereitungsphase auf eine Weltmeisterschaft. ÖEHV-Teamchef Roger Bader absolviert mit den Teamkandidaten drei hochwertige Turniere, insgesamt 16 Länderspiele (15 gegen A-Nationen) und im Frühjahr sechs Trainingscamps, ehe es bei der A-WM von 10. bis 26. Mai in Bratislava um den Klassenerhalt geht.

Am Dienstag rücken in Wien 28 Spieler ein, für die es Ende der Woche zum Turnier der Euro Ice Hockey Challenge nach Polen geht. In Danzig (Gdansk) sind Norwegen (9. November, 14.00 Uhr), Dänemark (10. November, 14.00) und Gastgeber Polen (11. November, 17.30) die Gegner.

„Wir werden die Spieler testen und schon erste Eindrücke für die Weltmeisterschaft bekommen. Ich möchte bereits früh Antworten erhalten, wer auf dem internationalen Niveau spielen kann. Nichtsdestotrotz wollen wir in Polen auch Spiele gewinnen“, erklärte Bader, der mit einer Mischung aus Routiniers und jungen Spielern nach Danzig reist.

Von der erfolgreichen WM in Kopenhagen sind diesmal zehn Spieler dabei. Mit VSV-Torhüter Lukas Schluderbacher, Verteidiger Julian Payr sowie den nachnominierten Moritz Matzka (Black Wings Linz) und Benjamin Baumgartner hat Bader auch vier Debütanten einberufen.

Der 18-jährige Vorarlberger Payr hat es heuer in den Kader des Schweizer Traditionsclubs HC Davos geschafft und bisher zehn Spiele in der National League absolviert. Sein gleichaltriger Clubkollege Baumgartner kam dort ebenfalls bereits zu vereinzelten Einsätzen.




Kommentieren