Letztes Update am Mo, 05.11.2018 13:40

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Hoher Friedensrat nimmt an Afghanistan-Konferenz in Moskau teil



Kabul/Moskau (APA/dpa) - Eine Delegation des afghanischen Hohen Friedensrates wird an der von Moskau organisierten Afghanistan-Konferenz Ende der Woche teilnehmen. Nach Angaben des Sprechers des Friedensrates, Sajid Ehsan Tahiri, werden vier Vertreter des Rates an dem für Freitag geplanten Treffen in der russischen Hauptstadt teilnehmen.

Auf der Agenda stünde die Aufnahme von direkten Gesprächen zwischen der afghanischen Regierung und Vertretern der Taliban, sagte Tahiri.

Der 2010 gegründete Hohe Friedensrat ist verantwortlich für die Aussöhnung mit bewaffneten Gruppen in Afghanistan. Ob zudem Vertreter der afghanischen Regierung in Moskau teilnehmen werden, ist unklar. Der Sprecher des Außenministeriums, Ahmadi Sibchatullah, sagte, es gebe dazu noch keine Entscheidung der Regierung. Auch von den radikalislamischen Taliban gab es am Montag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur keine Bestätigung, dass sie Vertreter nach Moskau schicken.

Ein erster Anlauf für eine Afghanistan-Konferenz in Moskau war im August am Einspruch der afghanischen Regierung gescheitert. Sie bestand darauf, dass der Friedensprozess unter afghanischer Führung stattfinden soll. Neben Moskau bemüht sich auch die US-Regierung seit mehreren Monaten intensiv um Friedensgespräche für Afghanistan. Im Zuge dessen trafen sich US-Gesandte bisher zwei Mal zu Direktgesprächen mit Vertretern der Taliban.




Kommentieren