Letztes Update am Mo, 05.11.2018 15:37

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


200 Kilogramm Kokain bei Hamburger Firma aufgetaucht



Hamburg (APA/AFP) - Rund 200 Kilogramm Kokain mit einem geschätzten Marktwert von mehr als 30 Millionen Euro sind in einem mit Kaffee beladenen Container in Hamburg entdeckt worden. Angestellte der Empfängerfirma hätten beim Entladen verdächtige Pakete entdeckt und den Zoll informiert, teilte dieser am Montag in der Hansestadt mit. Die Beamten zählten 210 Päckchen. Der Container kam per Schiff aus Brasilien.

Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Drogenlieferung übernahm das Hamburger Zollfahndungsamt. Das Kokain war laut Zoll in großen Transportsäcken aus Plastik zwischen der Kaffeeladung verstaut und wurde am vergangenen Donnerstag entdeckt. In Deutschland werden immer wieder größere Kokainladungen in Frachtsendungen aus Südamerika abgefangen. Im vergangenen Jahr beschlagnahmte allein der Hamburger Zoll insgesamt rund viereinhalb Tonnen der Droge.




Kommentieren