Letztes Update am Mo, 05.11.2018 16:36

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Lenzing - Analysten erwarten für 3. Quartal klare Ergebnisrückgänge



Lenzing (APA) - Analysten erwarten für die am Mittwoch zur Veröffentlichung anstehenden Drittquartalszahlen des oberösterreichischen Faserherstellers Lenzing ein leichtes Umsatzminus verbunden mit deutlichen Ergebnisrückgängen.

Die Experten der Erste Group und Baader Bank schätzen für das abgelaufene dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2018 ein durchschnittliches Umsatzminus zum Vorjahreszeitraum von drei Prozent auf 557,6 Mio. Euro. Massive Einbrüche werden für die Ergebniskennzahlen prognostiziert. Das Betriebsergebnis (EBIT) und der Nettogewinn dürften laut Analystenerwartungen im Schnitt um jeweils satte 34 Prozent auf 62 Mio. bzw. 45,4 Mio. Euro abgesackt sein.

Die Analysten verweisen im Vorfeld der Ergebnispräsentation auf das herausfordernde Marktumfeld. Vor allem die im Vergleich zum Vorjahr hohen Rohstoffpreise drücken auf die operativen Zahlen von Lenzing.

Bereits für das erste Halbjahr 2018 hatte das Unternehmen gesunkene Umsätze und starke Ergebniseinbrüche vermeldet. Deutliche Preisschwankungen bei Standardviskose und Preissteigerungen bei Schlüsselrohstoffen hätte sich bereits damals ungünstig ausgewirkt.

Lenzing - Analystenprognosen für das 3. Quartal 2018 (in Mio. Euro):

~ Lenzing Mittel Vorjahr Veränderung Umsatz 557,6 577,5 -3% EBITDA 95,6 126,4 -24% EBIT 62,0 94,2 -34% Nettogewinn 45,4 69,0 -34% ~

~ ISIN AT0000644505 WEB http://www.lenzing.com ~ APA392 2018-11-05/16:33




Kommentieren