Letztes Update am Di, 06.11.2018 07:19

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Taliban bestätigen Teilnahme an Afghanistan-Konferenz in Moskau



Kabul (APA/dpa) - Die radikalislamischen Taliban haben ihre Teilnahme an der für Freitag geplanten Afghanistan-Konferenz in Moskau bestätigt. Eine Delegation des politischen Büros der Taliban in Katar werde an dem Treffen in der russischen Hauptstadt teilnehmen, teilte Sohail Shahin vom politischen Büro in dem Golfstaat am Dienstag mit.

Shahin fügte allerdings hinzu, es handle sich bei dem Treffen nicht um eine Konferenz. Jeder Teilnehmer werde seine eigene Meinung darlegen, wie der Konflikt in Afghanistan friedlich beigelegt werden könne. Das politische Büro der Taliban werde ebenso den Standpunkt des „Emirats“ klarstellen. Als „Islamisches Emirat Afghanistan“ bezeichneten die Taliban das Land vor dem Einmarsch der US-Truppen im Jahr 2001.

Am Montag hatte der afghanische Hohe Friedensrat bestätigt, dass eine Delegation an der Konferenz teilnehmen wird. Der 2010 gegründete Hohe Friedensrat ist verantwortlich für die Aussöhnung mit bewaffneten Gruppen in Afghanistan. Bisher haben keine Vertreter der afghanischen Regierung ihre Teilnahme bestätigt.

Ein erster Anlauf für eine Afghanistan-Konferenz in Moskau war im August am Einspruch der afghanischen Regierung gescheitert. Sie bestand darauf, dass der Friedensprozess unter afghanischer Führung stattfinden soll. Neben Moskau bemüht sich auch die US-Regierung seit mehreren Monaten intensiv um Friedensgespräche für das Land am Hindukusch. Im Zuge dessen trafen sich US-Gesandte bisher zwei Mal zu Direktgesprächen mit Vertretern der Taliban.




Kommentieren