Letztes Update am Di, 06.11.2018 07:55

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ölpreise gesunken



Singapur (APA/dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Dienstag im frühen Handel leicht gefallen. Starke Impulse gab es zunächst nicht. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete in der Früh 72,77 US-Dollar (64,0 Euro). Das waren um 40 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für US-Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 21 Cent auf 62,89 Dollar.

Trotz scharfer US-Sanktionen gegen den ölreichen Iran sind die Ölpreise zuletzt nicht nachhaltig gestiegen. Fachleute begründen dies mit zahlreichen und wichtigen Ausnahmen von dem seitens der USA angestrebten Öl-Embargo gegen die islamische Republik. Hinzu kommt, dass Öl-Riesen wie die USA, Russland oder das Ölkartell OPEC ihre Förderung zuletzt ausgeweitet haben. Experten von der Commerzbank erwarten deshalb, dass es am Rohölmarkt zu einer Überversorgung anstatt der zuvor befürchteten Knappheit kommen könnte.




Kommentieren