Letztes Update am Di, 06.11.2018 08:51

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Adecco wuchs im dritten Quartal deutlich langsamer



Zürich (APA/awp/sda) - Der Schweizer Personalvermittler Adecco hat im dritten Quartal mehr Umsatz erzielt und unter dem Strich deutlich mehr verdient. Das organische Wachstum setzte sich allerdings nur noch mit stark gedrosseltem Tempo fort. Der Umsatz in der Berichtswährung Euro nahm um 2 Prozent auf 6 Mrd. Euro zu, wie der Personaldienstleister am Dienstag mitteilte.

Bereinigt um Wechselkurseffekte und um die unterschiedliche Anzahl Arbeitstage wuchs die Gesellschaft zwischen Juli und September ebenfalls um 2 Prozent. Im zweiten Quartal waren es allerdings noch 4 Prozent gewesen, davor über mehrere Quartale zwischen 6 und 7 Prozent.

Das Geschäft sei im dritten Quartal vor allem in gewissen europäischen Märkten herausfordernd gewesen, hieß es dazu. So war das organische Wachstum in Deutschland, den Benelux-Ländern sowie in Nordeuropa rückläufig. Im wichtigen Markt Frankreich betrug es allerdings noch immer 5 Prozent.

„Vor diesem Hintergrund erzielten wir insgesamt eine solide Performance“, ließ sich CEO Alain Dehaze zitieren. Es seien auch bereits Kostenanpassungen vorgenommen worden.

Der Bruttogewinn erhöhte sich um 3 Prozent auf 1,12 Mrd. Euro und die entsprechende Marge leicht auf 18,7 Prozent. Der operative Gewinn (EBITA; ohne Einmaleffekte) ging hingegen um 6 Prozent auf 302 Mio. Euro zurück. Der Reingewinn wurde mit 270 Mio. Euro mehr als verdoppelt, nachdem im Vorjahr ein Abschreiber den Gewinn stark belastet hatte. Mit den ausgewiesenen Zahlen wurden die Erwartungen bei allen Kennzahlen übertroffen.

Mit Blick auf den weiteren Geschäftsverlauf hält Adecco fest, dass im September und Oktober kombiniert ein organisches Wachstum (bereinigt) von 1 Prozent erreicht worden sei.

~ WEB http://www.adecco.com ~ APA081 2018-11-06/08:48




Kommentieren