Letztes Update am Di, 06.11.2018 09:43

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Vertreter der NATO-Staaten zu erstem Besuch in Mazedonien



Skopje/Brüssel (APA) - Vertreter der 29 NATO-Staaten besuchen am heutigen Dienstag erstmals die mazedonischen Streitkräfte. Laut Medienberichten sind während des zweitägigen Aufenthaltes in Skopje, den die Presseagentur MIA als „historisch“ bezeichnete, auch Gespräche mit Verteidigungsministerin Radmila Sekerinska geplant.

Die NATO hatte im Juli Beitrittsgespräche mit Mazedonien aufgenommen. Bis zum Beitritt des Balkanlandes zu dem Verteidigungsbündnis dürften es allerdings noch mindestens 18 Monate dauern, hieß es damals.

Neben Gesprächen mit Sekerinska sollen den NATO-Vertretern im Rahmen einer Militärübung in Skopje auch operative Fähigkeiten einiger mazedonischer Militäreinheiten vorgeführt werden. Ein Treffen mit dem Präsidenten Gjorge Ivanov, einem Gegner der Vereinbarung mit Griechenland zur Lösung des langjährigen Namensstreites, steht hingegen nicht auf dem Programm.

Mazedonien hatte sich im Juni mit Athen über die Lösung des Namensstreites geeinigt - eine wichtige Voraussetzung für die weiteren Schritte des Landes bei der EU- und NATO-Annäherung. Mazedonien soll künftig den Namen Nord-Mazedonien tragen. Derzeit ist das parlamentarische Verfahren zur Verfassungsänderung im Gange. Mit einem Abschluss wird in der zweiten Jänner-Hälfte gerechnet.

~ WEB http://www.nato.int/ ~ APA104 2018-11-06/09:41




Kommentieren