Letztes Update am Di, 06.11.2018 09:46

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Börse Tokio schließt mit Gewinnen, Nikkei legt 1,14% zu



Tokio (APA) - Der Tokioter Aktienmarkt hat am Dienstag mit klaren Gewinnen geschlossen. Impulse kamen von der japanischen Berichtssaison.

Der Nikkei-225 Index schloss mit plus 248,71 Punkten oder 1,14 Prozent bei 22.147,70 Zählern. 184 Kursgewinnern standen 38 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 3 Titel. Der Topix Index stieg um 18,96 Punkte oder 1,16 Prozent auf 1.659,35 Einheiten.

Japan treibt das Ratifizierungsverfahren für ein Freihandelsabkommen mit der Europäischen Union voran. Die Regierung beschloss am Dienstag eine entsprechende Gesetzesvorlage. Die EU hatte mit Japan ihr bisher größtes Freihandelsabkommen im Juli nach mehr als fünfjährigen Verhandlungen besiegelt. Das Handelsabkommen sieht vor, dass Japan Zölle auf 94 Prozent aller Importe aus der EU abschafft.

Bei den Sektoren an der Börse gab es deutliche Zuwächse bei den Automobilwerten: Isuzu stiegen um 1,90 Prozent und Suzuki um 3,50 Prozent. Bei Honda waren es 3,14 Prozent Plus. Yamaha Motor verbuchten 1,80 Prozent Plus. Auch bei den Rohstoff- und Finanzwerten gab es klare Zuwächse.

Der führende japanische Autobauer Toyota hat seine Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr angehoben. In den ersten sechs Monaten konnte die Toyota-Gruppe zudem ihren Gewinn um 16 Prozent auf 1,24 Billionen Yen steigern. Ein Grund dafür ist nicht zuletzt die Schwäche der heimischen Währung Yen. Aktien von Toyota Motor stiegen um etwas mehr als 2 Prozent.

Neunmonatszahlen kamen von der japanischen Brauereiholding Kirin. Der Konzern hatte in den vergangenen 9 Monaten bis Ende September den Umsatz um 4,8 Prozent steigern können. Unterm Strich stand jedoch ein rückläufiger Gewinn. Die Aktie aus dem Nikkei stieg darauf um 1,15 Prozent.

Der Elektronikkonzern Casio ließ ebenfalls mit Quartalszahlen aufhorchen. In der Berichtsperiode von April bis September hatte das Unternehmen im Vergleich zum Vorjahr weiter rückläufige Umsätze zu verdauen. Allerdings wirtschaftete das Unternehmen profitabler als in der Vergleichsperiode 2017. Die Aktie stieg darauf um moderate 0,81 Prozent.

Der Bioindustriekonzern Takara legte ebenfalls Zahlen zum zweiten Quartal vor. Bei einem moderaten Umsatzwachstum konnte der Konzern sich vor allem bei den operativen Zahlen steigern. Die Aktie des Holdingkonzerns stieg um 3,72 Prozent und lag damit unter den Tagesgewinnern im Nikkei.

~ ISIN XC0009692440 ~ APA105 2018-11-06/09:42




Kommentieren