Letztes Update am Di, 06.11.2018 19:01

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Börsen im Verlauf mit Kursgewinnen



New York (APA) - Am Tag der US-Zwischenwahlen haben sich die US-Börsen im Verlauf mit Kursgewinnen gezeigt. Gegen 18.50 Uhr notierte der Dow Jones mit um 141,21 Zähler oder 0,55 Prozent höher bei 25.602,91 Punkten. Der S&P-500 Index lag 13,80 Punkte oder 0,50 Prozent im Plus bei 2.752,11 Zähler. Der Nasdaq Composite Index stieg um 50,73 Zähler oder 0,69 Prozent auf 7.379,58 Einheiten.

Weit aus der Deckung dürften sich die Anleger heute aber nicht wagen, denn die komplette Aufmerksamkeit der Investoren richtet sich heute auf die sogenannten „Midterm-Elections“, die Kongresswahlen zur Halbzeit der Präsidentschaft von Donald Trump. Umfragen zufolge müssen die Republikaner dabei um die Mehrheit im Repräsentantenhaus - dem Unterhaus im US-Parlament - bangen, während die Partei hinter Donald Trump ihre knappe Mehrheit im Senat halten dürfte.

Wichtige Konjunkturdaten gab es nicht zu beobachten. Unter den Einzelwerten zogen vor allem Technologiewerte in die Gewinnzone. Apple kletterten um 0,85 Prozent nach oben und beim Chiphersteller Broadcom waren es sogar 3,83 Prozent Plus. Ebenfalls fester tendierten Twitter (plus 1,10 Prozent) und Alphabet (plus 1,38 Prozent).

Auf der Verliererseite waren dagegen einige Luftfahrtwerte zu finden: American Airlines fielen um 1,48 Prozent und Delta sanken um 1,14 Prozent.

Die Berichtssaison setzte sich indessen mit Zahlen von Eli Lilly fort: Neue Medikamente haben den Pharmakonzern im dritten Quartal weiter angetrieben. Von Juli bis September stieg der Umsatz im Jahresvergleich um 7 Prozent auf knapp 6,1 Mrd. US-Dollar. Die Nachfrage nach neuen Medikamenten wie das Diabetesmittel Trulicity oder das Insulin Basaglar war ungebrochen stark. Die Aktie gab dennoch 3,76 Prozent nach.

Auch der US-Pharmakonzern Mylan legte Zahlen zum dritten Geschäftsquartal vor, verbuchte jedoch einen Umsatzeinbruch um 14 Prozent auf dem Heimmarkt in Nordamerika. Die Investoren zeigten sich davon unbeeindruckt, die Aktie sprang um über 17 Prozent an. Unterstützung kam von den Analysten der Investmentbank Merril Lynch, die eine Kaufempfehlung für die Aktie ausgesprochen hatten.

Beim Modeunternehmen Ralph Lauren standen im zweiten Quartal 2019 Umsatzanstiege in Asien einem leichten Nachfragerückgang in Europa gegenüber. Für das Gesamtjahr erwartet der Konzern konstante Umsätze und einen Anstieg der Marge um 40-60 Basispunkte. Die Papiere sackten dennoch um 7,29 Prozent ab.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA474 2018-11-06/18:57




Kommentieren