Letztes Update am Di, 06.11.2018 21:51

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Saudi-Arabiens König beginnt ausgedehnte Reise durchs Königreich



Riad (APA/AFP) - Inmitten der internationalen Kritik an Saudi-Arabien wegen der Tötung des Journalisten Jamal Khashoggi hat König Salman seine bisher umfangreichste Reise durch das Land begonnen. Kronprinz Mohammed bin Salman begleitete den 82-jährigen Monarchen am Dienstag zu einem Besuch in der Provinz Kassim, wie das Staatsfernsehen berichtete.

Dort wollte der König laut der Zeitung „Saudi Gazette“ den Startschuss für Projekte in den Bereichen Gesundheit, Bildung und Infrastruktur geben und sich über „die Bedürfnisse der Bürger“ informieren. Der König will Medienberichten zufolge „verschiedene Regionen“ des Landes besuchen. Darunter sei auch die nördliche Region Hail, berichtete die Zeitung „Sabk“.

Salman hat seit seiner Thronbesteigung 2015 noch nie eine so große Reise durch das Königreich unternommen. Ob Kronprinz Mohammed den König während der gesamten Reise begleiten würde, war zunächst unklar.

Saudi-Arabien steht seit der Ermordung des regierungskritischen Journalisten Khashoggi im saudiarabischen Konsulat in Istanbul am 2. Oktober unter Druck. Die Regierung hatte nach anfänglichen Dementis die Tötung des 59-Jährigen eingeräumt. Riad weist aber weiterhin Vorwürfe zurück, dass die Tat vom Kronprinzen angeordnet worden sei.

Seit Beginn der Krise bemüht sich das saudiarabische Herrscherhaus verstärkt um Rückhalt im eigenen Land, auch innerhalb der Königsfamilie. König Salman ordnete im Oktober die Wiederaufnahme von Bonuszahlungen an staatliche Bedienstete an, die 2016 als Sparmaßnahme gestrichen worden waren.




Kommentieren