Letztes Update am Mi, 07.11.2018 02:03

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Kongresswahlen - Demokraten erobern Sitz im Repräsentantenhaus



Washington (APA/Reuters/dpa) - Die Demokraten haben US-Medien und dem Datendienst DDHQ zufolge im US-Staat Virginia einen Sitz im Repräsentantenhaus von den Republikanern erobert. Um die Mehrheit in der Kongresskammer zu gewinnen, müssen sie in dieser mindestens 23 Sitze dazugewinnen.

Die Statistik-Website FiveThirtyEight sieht inzwischen eine Wahrscheinlichkeit von fast 92 Prozent, dass die Demokraten die Mehrheit im Repräsentantenhaus erobern. Die Republikaner haben demnach ihrerseits eine Chance von fast 87 Prozent, die Kontrolle im Senat zu behalten. Das würde die Erwartungen vor der Wahl bestätigen.

US-Präsident Donald Trump beteuerte unterdessen kurz nach Schließung der ersten Wahllokale und noch vor Bekanntwerden belastbarer Ergebnisse, im Wahlkampf alles gegeben zu haben. Der Präsident habe 50 Kundgebungen abgehalten, davon 30 allein in den vergangenen zwei Wochen, sagte seine Sprecherin Sarah Sanders am Dienstagabend (Ortszeit) in Washington. Unter Trumps Führung hätten die Republikaner eine Viertelmilliarde Dollar an Spenden eingesammelt. „Heute Abend können wir den Weg des amerikanischen Wohlstands weiter beschreiten, oder wir können zurückgehen“, sagte Sanders.




Kommentieren