Letztes Update am Mi, 07.11.2018 06:57

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Treffen von Pompeo und Nordkoreas Unterhändler in New York verschoben



Pjöngjang (APA/dpa) - Ein geplantes Treffen von US-Außenminister Mike Pompeo mit Nordkoreas Chefunterhändler Kim Yong-chol in New York ist vorerst verschoben. Das US-Außenministerium teilte in der Nacht auf Mittwoch in Washington mit, das Treffen, das ursprünglich für diese Woche geplant gewesen sei, werde später nachgeholt, wenn die Terminpläne beider Seiten dies zuließen.

Nähere Gründe für die Absage nannte die Sprecherin des Ministeriums nicht. Die Gespräche gingen weiter, betonte sie.

Pompeo hatte sich ursprünglich am Donnerstag in New York mit Kim Yong-chol treffen wollen, um einen weiteren Gipfel zwischen US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un vorzubereiten. Beim ersten und bisher einzigen Treffen zwischen Trump und Kim im Juni in Singapur hatte der nordkoreanische Machthaber seinen Willen zur atomaren Abrüstung bekräftigt. Er hat bisher aber keine konkreten Zusagen gemacht, wann und wie sein bestehendes Atomwaffen- und Raketenarsenal abgebaut werden soll. Auch ist noch unklar, wie die Gegenleistungen der USA aussehen. Trump hatte vage Sicherheiten in Aussicht gestellt.




Kommentieren