Letztes Update am Mi, 07.11.2018 11:23

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Richtfest bei Sanierung des Berliner Pergamonmuseums im Frühjahr



Berlin (APA/dpa) - Bei der Sanierung des Berliner Pergamonmuseums mit dem weltberühmten griechischen Altar soll im Frühjahr 2019 Richtfest gefeiert werden. Das kündigte Gesamtprojektleiter Frank Röger vom Bundesamt für Raumordnung und Bauwesen bei einer Ortsbegehung mit der Deutschen Presse-Agentur an. Bis dahin werde auch ein „terminlicher Ausblick“ für die Fertigstellung des ersten Bauabschnitts vorgelegt.

Das Museum wird seit 2013 in zwei Etappen saniert. Der Pergamonaltar, eines des großartigsten Kunstwerke der Antike und der Publikumshit der Museumsinsel, ist deshalb seit 2014 nicht mehr zu besichtigen. Ursprünglich sollte der erste Bauabschnitt mit dem Altarsaal bis 2019 fertig sein. Wegen zahlreicher Schwierigkeiten wurde der Termin aber schon 2016 um vier Jahre auf 2023 verschoben.

Als Alternativangebot öffnet am 17. November das temporäre Ausstellungshaus „Pergamonmuseum. Das Panorama“. Direkt gegenüber der Berliner Museumsinsel werden dort rund 80 wichtige Werke aus Pergamon gezeigt, darunter ein großer Teil des originalen Telephos-Frieses. Der Künstler Yadegar Asisi lässt die kleinasiatische Metropole in einem Rundpanorama wieder lebendig werden.




Kommentieren