Letztes Update am Mi, 07.11.2018 12:32

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Homeless World Cup 2018: Österreichs Team startklar für Mexiko



Wien (APA) - Von 13. bis 18. November findet die 16. soziale Straßenfußball-WM statt, zum zweiten Mal ist Mexiko-Stadt Gastgeber des Homeless World Cup. Österreich, das 2012 in der Hauptstadt Mexikos den siebenten Platz belegte, tritt auch heuer an. „Es ist eine wunderbare Erfolgsgeschichte“, sagte Caritas-Präsident Michael Landau bei der Vorstellung des Teams in Wien.

Das Ziel ist, „Menschen vom sogenannten Rand der Gesellschaft über den Fußball einen Weg zur gesellschaftlichen Teilhabe zu ermöglichen“, wurde Landau in der Presseunterlage zitiert: Menschen mit Fluchthintergrund, Obdachlose, Suchtkranke und Menschen mit psychischen Problemen fänden „sich wieder in einem Team, finden Akzeptanz, Wertschätzung und finden damit oftmals wieder zu sich selbst“; Menschen wie Thomas Zwölfer (31), der über die Wiener Obdachlosen-Einrichtung „Gruft“ als einer von zwei Tormännern zum achtköpfigen Team stieß, oder Niamat Mohammadi (17) aus dem SOS Kinderdorf Ebreichsdorf.

Die Auswahl der Mitglieder des von der Caritas betreuten österreichischen Nationalteams, gecoacht von Ex-Nationalspieler Gilbert Prilasnig, findet jedes Jahr neu in Kooperation mit Sozialeinrichtungen in ganz Österreich statt. Für den langjährigen Trainer bedeutet der Homeless World Cup 2018 ein Jubiläum: „Es ist der 15., an dem ich teilnehmen werde“, so Prilasnig. Die Leidenschaft vieler Spieler und „ein paar sehr schöne Erfolgserlebnisse“, was die veränderte Lebenssituation von Teilnehmern betrifft, seien für ihn zusätzliche Motivation. Nach dem siebenten Platz im Vorjahr hofft der Coach erneut auf einen Top-Ten-Rang.

Titelverteidiger sind Mexiko bei den Frauen und Brasilien bei den Herren. 47 Nationen treten mit Österreich im Mixed-Bewerb an, 16 dieser Nationen sind auch im Frauenbewerb vertreten. Das Turnier hat sich zu einem Großevent entwickelt. Waren in Mexiko bereits vor sechs Jahren mehr als 100.000 Zuseher live dabei, soll diese Zahl laut den lokalen Organisatoren noch überboten werden. 500 Spielerinnen und Spieler werden erwartet.

Die erste Ausgabe fand während des europäischen Kulturhauptstadtjahres 2003 am Grazer Hauptplatz statt. Initiator Harald Schmied, damals Chefredakteur der Straßenzeitung „Megaphon“, ist kürzlich verstorben, weshalb das Team mit Trauerflor antritt. Seit drei Jahren wird ein Frauenteam aufgebaut. Es soll erstmalig beim Homeless World Cup 2019 in Cardiff (Wales) auflaufen.

(S E R V I C E - Der Homeless World Cup wird 2018 erstmals professionell live übertragen: https://homelessworldcup.org/ )

~ WEB http://www.caritas.at/ ~ APA307 2018-11-07/12:30




Kommentieren