Letztes Update am Mi, 07.11.2018 13:21

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Grafenegg: Peter Ruzicka wird Composer in Residence



Wien/Grafenegg (APA) - Das Programm der Sommersaison 2019 in Grafenegg (13. Juni bis 8. September) ist am Mittwoch im Beisein von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP), Intendant Rudolf Buchbinder und Geschäftsführer Philipp Stein in Wien vorgestellt worden. Als Composer in Residence wurde der Komponist, Dirigent und Kulturmanager Peter Ruzicka präsentiert.

Wie jedes Jahr steht die Sommernachtsgala im Wolkenturm am Beginn des Veranstaltungsreigens. Das Tonkünstler-Orchester unter der Leitung seines Chefdirigenten Yutaka Sado sowie die bulgarische Sopranistin Sonya Yoncheva, der französische Bariton Ludovic Tezier und der junge Geigenvirtuose Emmanuel Tjeknavorian werden am 13. und 14. Juni einen Mix aus Arien, Duetten und Instrumentalwerken bieten, wobei das Programm noch nicht feststeht. Zwischen 22. Juni und 10. August - jeweils samstags - bringen die Sommerkonzerte eine bunte Repertoire-Mischung, darunter mit den Tonkünstlern und dem Janoska-Ensemble, mit Rolando Villazon, Pumeza Matshikiza und Marco Armiliato, Mnozil Brass, Les Musiciens du Louvre und dem European Youth Orchestra.

Zum Festivalauftakt am 16. August gibt es vier Jahreszeiten an einem Sommerabend: Die Tonkünstler unter Yutaka Sado, Camilla Nylund (Sopran) und Sarah Chang (Violine) eröffnen mit Antonio Vivaldis „Le quattro stagioni“ sowie geistlicher Musik von Mendelssohn und Strawinski. Tags darauf ist das Ensemble Il Giardino Armonico zu Gast. „Ich freue mich, dass wir neben den großartigen Orchestern wie den Wiener Philharmonikern oder dem Mariinsky Orchester jedes Jahr auch neue Künstlerinnen und Künstler wie die Dirigentin Mirga Grazinyte-Tyla oder den Pianisten und Dirigenten Lahav Shani gewinnen können“, so Buchbinder. Die Wiener Philharmoniker gestalten auch den Abschlussabend am 8. September, dirigiert von Andres Orozco-Estrada, der somit ebenfalls ein Comeback in Grafenegg begeht.

Träger des Festivals ist die Grafenegg Kulturbetriebsgesellschaft m.b.H., eine Public-Private Partnership der NÖ Kulturwirtschaft mit der Familie Metternich-Sandor, der NÖ Hypo Beteiligungsholding GmbH sowie den Marktgemeinden Grafenegg und Grafenwörth. Insgesamt stehen als Jahresetat 8,7 Millionen Euro zur Verfügung, davon werden 4,6 Millionen Euro selbst erwirtschaftet, das Land NÖ steuert vier Millionen Euro bei.

(S E R V I C E - Grafenegg 2019, 13. Juni bis 8. September. Am 14. November startet in den Kartenbüros Wien und Grafenegg der Vorverkauf für Inhaber der Grafenegg-Card. Der allgemeine Vorverkauf beginnt am 28. November. Information: Tel. 02735/5500, www.grafenegg.com)




Kommentieren