Letztes Update am Mi, 07.11.2018 14:24

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Michael Kors verschreckte Anleger mit niedrigen Umsätzen



Frankfurt/New York (APA/Reuters) - Der Modekonzern Michael Kors hat seine Investoren mit einem enttäuschenden Quartalsumsatz verprellt. Die Aktien des für seine Handtaschen und Schuhe bekannten US-Unternehmens brachen vorbörslich um mehr als elf Prozent auf den tiefsten Stand seit einem Jahr ein.

Der Umsatz im zweiten Quartal blieb zum ersten Mal seit fast zwei Jahren hinter den Erwartungen zurück. Auf vergleichbarer Basis sanken die Erlöse um 2,1 Prozent. Unter anderem wanderten in europäischen Outlet-Centern weniger Kors-Artikel in die Einkaufssackerln. Auch beim Ausblick auf das dritte Quartal hatten sich Anleger mehr erhofft. Hier geht Kors erneut von einem Umsatzrückgang im niedrigen einstelligen Bereich aus.

Vor kurzem hatte Michael Kors sich das italienische Modelabel Versace für mehr als 2 Mrd. Dollar (1,75 Mrd. Euro) einverleibt, um in Europa besser mit der Konkurrenz mithalten zu können.




Kommentieren