Letztes Update am Mi, 07.11.2018 15:01

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


EU-Kommission will enge Kooperation mit neuem US-Kongress



Brüssel (APA/dpa) - Die EU-Kommission hofft auf eine enge Zusammenarbeit mit dem neu gewählten US-Kongress. „Die Europäische Union und die Vereinigten Staaten sind wichtige strategische Partner und Verbündete“, sagte der Sprecher von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker am Mittwoch in Brüssel.

Die EU stehe uneingeschränkt zu einer für beide Seiten nutzbringenden Zusammenarbeit. Ziel dabei seien Wohlstand und Sicherheit für die Bürger in der EU und den USA, aber auch für alle anderen Menschen auf der Welt.

Ob sich die EU-Kommission von den veränderten Machtverhältnissen in den USA eine Verbesserung der transatlantischen Beziehungen erhofft, sagte der Sprecher von Juncker nicht. Das Verhältnis zwischen Brüssel und Washington ist seit dem Amtsantritt von US-Präsident Donald Trump vor knapp zwei Jahren extrem angespannt. Grund sind unter anderem die von Trump verhängten Sonderzölle auf Stahl- und Aluminiumimporte sowie seine Entscheidung, einseitig aus dem Atomabkommen mit dem Iran auszusteigen.

Bei den Kongresswahlen verloren die Republikaner von Trump am Dienstag die Mehrheit im Repräsentantenhaus an die Demokraten. Diese können damit bei Gesetzesvorhaben ein gewichtiges Wort mitreden. Lediglich im Senat konnten die Republikaner ihre Mehrheit verteidigen.




Kommentieren