Letztes Update am Mi, 07.11.2018 17:12

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Prager Börse schließt befestigt, PX gewinnt 0,90 Prozent



Prag (APA) - Die Prager Börse hat am Mittwoch mit klaren Gewinnen geschlossen. Der tschechische Leitindex PX stieg um 0,90 Prozent auf 1.075,79 Punkte. Das Handelsvolumen lag bei 0,63 (Vortag: 0,61) Mrd. tschechischen Kronen.

Zentrales Thema waren am heutigen Handelstag die gestrigen Kongresswahlen in den Vereinigten Staaten, deren Ausgang seitens des Marktes überwiegend positiv aufgefasst wurde. „Alles wie erwartet“, konstatierte Chefanalyst Chris-Oliver Schickentanz von der Commerzbank. Unsicherheit und enttäuschte Erwartungen von Investoren wären „Gift für die Stimmung an den Aktienbörsen“ gewesen. Somit bedeute das Wahlergebnis erst einmal Entspannung.

Dass die tschechische Wirtschaft heuer um 3,0 und 2019 um 2,9 Prozent wachsen dürfte, was einem leichten Rückgang der Wachstumsprognosen fürs Land bedeutet, war dagegen in den Hintergrund geraten. Dies steht in der jüngsten Prognose des Prager Finanzministeriums. In der Prognose von Juli war es von 3,2 Prozent (2018) bzw. 3,1 Prozent (2019) ausgegangen.

Unter den Einzelwerten dürfte dem Papier der Moneta Money Bank besondere Aufmerksamkeit zugekommen sein, nachdem die börsennotierte Bank neue Drittquartalszahlen bereitgestellt hatte. Der Gewinn der ersten neun Monate belief sich auf umgerechnet 131,62 Mio. Euro und fiel damit um 7,8 Prozent höher aus als in der Vergleichsperiode. Die Aktien verloren dennoch 0,7 Prozent.

Die Papiere des Branchenrivalen Komercni Banka kletterten indes um 1,9 Prozent nach oben. Die Tochter der Societe Generale wird laut Finanzkalender am morgigen Donnerstag neue Zahlen vorlegen.

~ ISIN XC0009698371 ~ APA515 2018-11-07/17:10




Kommentieren