Letztes Update am Mi, 07.11.2018 17:46

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Warschauer Börse schließt sehr fest, WIG-30 gewinnt 1,96 Prozent



Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Mittwoch sehr fest geschlossen. Der WIG-30 stieg um satte 1,96 Prozent auf 2.577,11 Punkte. Der breiter gefasste WIG gewann 1,57 Prozent auf 57.818,43 Zähler.

Zentrales Thema waren am heutigen Handelstag die gestrigen Kongresswahlen in den Vereinigten Staaten, deren Ausgang seitens des Marktes positiv aufgefasst wurde. „Alles wie erwartet“, konstatierte Chefanalyst Chris-Oliver Schickentanz von der Commerzbank. Unsicherheit und enttäuschte Erwartungen von Investoren wären „Gift für die Stimmung an den Aktienbörsen“ gewesen. Somit bedeute das Wahlergebnis erst einmal Entspannung.

Unter den Einzelwerten rückten nach dem zahlenreichen Vortag erneut berichterstattende Unternehmen auf die Agenda. Die polnische Tochter der ING, die ING Bank Slaski, erfüllte mit ihrem vorgelegten Nettogewinn für das dritte Quartal die Erwartungen des Marktes. Die Aktien des Finanzinstituts stiegen um 1,4 Prozent.

Für die Wertpapiere des Branchenkollegen Bank Pekao ging es indes um 3,3 Prozent nach oben. Polens zweitgrößte Bank übertraf die Markterwartungen leicht und steigerte ihre Nettogewinn im dritten Quartal um 13 Prozent zum Vorjahr.

~ ISIN PL9999999987 ~ APA534 2018-11-07/17:44




Kommentieren