Letztes Update am Mi, 07.11.2018 19:51

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Merkel besteht bei Bankenunion auf weitere Risikoreduzierung



Helsinki/Berlin (APA/Reuters) - Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel hat Fortschritte in der Bankenunion von einer weiteren Reduzierung der Risiken bei europäischen Banken abhängig gemacht. Man wolle bis Dezember Fortschritte bei der Vertiefung der Wirtschafts- und Währungsunion machen“, sagte Merkel am Mittwochabend nach einem Gespräch mit dem finnischen Ministerpräsidenten Juha Sipilä.

„Hier gehört für uns bei allen Schritten, die wir machen - ob Bankenunion oder in anderen Bereichen - immer dazu, dass gemeinsame Risikoübernahme auch damit verbunden sein muss, dass vorher Risikoreduzierung eintritt“, sagte Merkel. „Hier sind Deutschland und Finnland genau der gleichen Ausfassung“, sagte sie. Hintergrund ist das Pochen von Deutschland und nordischen Euro-Staaten, dass die Banken ihre Risken stärker abbauen müssen, bevor eine europaweite Risikoübernahme auch für Sparguthaben bei Banken aufgebaut wird.




Kommentieren