Letztes Update am Do, 08.11.2018 08:52

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Aktienmarkt vorbörslich im Plus erwartet



Wien (APA) - Heimische Aktienhändler erwarten die Eröffnung an der Wiener Börse am Donnerstag mit freundlicher Tendenz. Zu Handelsbeginn dürfte der ATX nach Händlerschätzungen rund elf Punkte über dem Schluss-Stand vom Mittwoch (3.203,53) liegen. Im weiteren Tagesverlauf sehen Marktteilnehmer den ATX in einer Bandbreite zwischen 3.205,00 und 3.245,00 Einheiten. Der APA-Konsensus, die ATX-Prognose wichtiger Banken, geht von einem ATX-Schluss bei 3.222,00 Punkten aus.

Starke Vorgaben von der Wall Street und aus Tokio sollte in Europa für erneute Kursgewinne sorgen. Im Blickfeld stehen in Wien in der laufenden Berichtssaison unverändert die publizierten Unternehmensdaten. Die BAWAG Group hat für das dritte Quartal zweistellige Gewinnzuwächse vermeldet. Der Nettogewinn war heuer bis Ende September 2018 mit 327 Mio. Euro um 9,2 Prozent höher als voriges Jahr zur gleichen Zeit. Im 3. Quartal allein hat der Gewinn unterm Strich um 26,8 Prozent auf 124,6 Mio. Euro zugelegt.

Hohe Nachfrage, Kosteneinsparungen und Portfoliobereinigungen haben den Gewinn von Wienerberger in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2018 kräftig steigen lassen. Der Wienerberger-Konzern, Weltmarktführer im Ziegel-und Rohrbereich, steigerte den Nettogewinn im Vergleich zur Vorjahresperiode um 33 Prozent auf 125,7 Mio. Euro. Die Gewinnprognose für 2018 wird bestätigt.

Der österreichisch-französische Impfstoffspezialist Valneva hat in den ersten drei Quartalen 2018 den Umsatz von 76,3 auf 78,3 Mio. Euro gesteigert. Der Konzernverlust verringerte sich von 7,8 auf 3,3 Mio. Euro.

Am Mittwoch hatte der ATX um 1,44 Prozent höher bei 3.203,53 Punkten geschlossen. Für Impulse sorgte die veröffentlichten Geschäftsergebnisse. Sehr stark gesucht waren nach Meldung von Zahlen Verbund. Die Aktien schlossen 7,5 Prozent fester und waren damit die größten Gewinner im prime market. Polytec stiegen nach Vorlage von Quartalszahlen um 4,2 Prozent. Der Autozulieferer hat Rückgänge bei Umsatz und Ergebnis gemeldet, den Ausblick für das Gesamtjahr aber bestätigt. Lenzing legten nach Veröffentlichung von Quartalsahlen 3,75 Prozent zu und voestalpine gaben 0,6 Prozent nach.

Die größten Kursgewinner im prime market am Mittwoch:

~ Verbund +7,48% 39,94 Euro Polytec +4,18% 9,71 Euro Lenzing +3,75% 85,75 Euro ~ Die größten Kursverlierer im prime market am Mittwoch:

~ Schoeller-Bleckmann -1,22% 77,05 Euro AT&S -1,21% 20,45 Euro Do&Co -0,74% 80,50 Euro ~

~ ISIN AT0000999982 ~ APA089 2018-11-08/08:49




Kommentieren