Letztes Update am Do, 08.11.2018 10:07

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Börse (Eröffnung) - ATX gewinnt deutliche 1,29 Prozent



Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich am Donnerstag im Frühhandel tief im Plus präsentiert und die deutlichen Vortagesgewinne damit ausgeweitet. Der ATX zog bis 9.45 Uhr um 41,37 Punkte bzw. 1,29 Prozent hoch auf 3.244,90 Einheiten.

Dank sehr starker Vorgaben von den Überseebörsen Wall Street und Tokio geht es europaweit mit Aktienkursen erneut klar in die Gewinnzone. In Wien prägt weiterhin die laufende Berichtssaison das Handelsgeschehen.

Heute wurden Quartalszahlen von Wienerberger, BAWAG und Valneva geliefert, welche am Markt sehr unterschiedlich aufgenommen wurden. Die Aktien von BAWAG und Wienerberger markierten mit satten Zuwächsen von 6,0 bzw. 4,8 Prozent die Spitzenplätze auf der Kursliste, während Valneva-Titel bei mageren Umsätzen mit minus 1,6 Prozent an untere Ende rutschten.

Die BAWAG Group hat für das dritte Quartal zweistellige Gewinnzuwächse vermeldet. Der Nettogewinn kletterte um satte 26,8 Prozent auf 124,6 Mio. Euro nach oben.

Hohe Nachfrage, Kosteneinsparungen und Portfoliobereinigungen haben den Gewinn von Wienerberger in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2018 ebenfalls kräftig steigen lassen. Der Weltmarktführer im Ziegel-und Rohrbereich steigerte den Nettogewinn im Vergleich zur Vorjahresperiode um 33 Prozent auf 125,7 Mio. Euro.

Der österreichisch-französische Impfstoffspezialist Valneva hat in den ersten drei Quartalen 2018 den Umsatz leicht von 76,3 auf 78,3 Mio. Euro gesteigert. Der Konzernverlust verringerte sich von 7,8 auf 3,3 Mio. Euro.

Klar aufwärts ging es auch mit den schwergewichteten Banken. Die Aktionäre der Raiffeisen Bank International konnten sich über ein Kursplus von 1,5 Prozent freuen. Erste Group-Papiere verteuerten sich um 1,4 Prozent.

Die OMV-Aktie legte 1,3 Prozent zu und Andritz bauten ein Plus von 0,9 Prozent. voestalpine befestigten sich um 0,3 Prozent.

Der ATX Prime notierte bei 1.634,50 Zählern und damit um 1,19 Prozent oder 19,3 Punkte höher. Im prime market zeigten sich 25 Titel mit höheren Kursen, sechs mit tieferen und vier unverändert. In zwei Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung. Bis 9.45 Uhr wurden im prime market insgesamt 419.392 (Vortag: 401.052) Stück Aktien in Einfachzählung mit einem Kurswert von 11,56 (12,21) Mio. Euro (Doppelzählung) gehandelt.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA141 2018-11-08/10:04




Kommentieren