Letztes Update am Do, 08.11.2018 11:06

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Rohstoffe (11.00) - Brent-Ölpreis befestigt



Wien (APA) - Der Brent-Ölpreis hat am Donnerstagvormittag fester notiert. Der als wichtige Ölpreisbenchmark geltende Future auf die Rohölsorte Brent notierte gegen 11.00 Uhr in London bei 72,47 Dollar je Barrel (159 Liter). Am Mittwoch notierte der Brent-Future zuletzt bei 72,07 Dollar.

Angesichts des jüngsten Preisverfalls und des sich im nächsten Jahr abzeichnenden Überangebots wird in der OPEC über eine Drosselung der Ölproduktion nachgedacht, schreiben die Commerzbank-Analysten in ihrer Tagesinfo Rohstoffe. Wie dringend dieses Thema sei, zeigt nach Einschätzung der Experten ein Bericht der Financial Times, wonach Russland ohne eine entsprechende Übereinkunft mit Saudi-Arabien seine Ölproduktion Anfang nächsten Jahres weiter anheben will. Die OPEC und Russland hatten ihre Ölproduktion seit Sommer bereits ausgeweitet, um den Wegfall der iranischen Ölexporte auszugleichen. Dieser stellt sich nun weitaus geringer dar als erwartet. Zudem steigt die US-Ölproduktion deutlich schneller als erwartet, heißt es weiter von der Commerzbank.

Der Preis für OPEC-Öl ist am Mittwoch auf 70,63 Dollar pro Barrel gesunken. Am Dienstag hatte das Barrel nach Angaben des OPEC-Sekretariats in Wien noch 70,88 Dollar gekostet. Der OPEC-Preis setzt sich aus einem Korb von zwölf Sorten zusammen.

Der Goldpreis zeigte sich etwas leichter. Im Londoner Goldhandel wurde heute gegen 11.00 Uhr die Feinunze (31,10 Gramm) bei 1.222,65 Dollar (nach 1.226,02 Dollar am Mittwoch) gehandelt. Gold scheint wieder in Lethargie zu verfallen zu sein, formuliert hier die Commerzbank.




Kommentieren