Letztes Update am Do, 08.11.2018 12:03

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


EVP-Kongress - EU-Parlamentschef mit flammendem Appell zu Venezuela



Helsinki/Caracas (APA) - EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani hat den EVP-Kongress in Helsinki mit einem flammenden Appell zur humanitären Lage in Venezuela zum Brodeln gebracht. „Dort verhungern Kinder, das kann doch nicht sein“, rief er unter Standing Ovations der Delegierten auf Spanisch.

Der konservative italienische Politiker verwies darauf, dass zahlreiche Venezolaner ihr Land auch in Richtung Europa verlassen müssen. Den Venezolanern müsse das Recht gegeben werden, „über ihre Zukunft zu entscheiden“, sagte er an die Adresse der sozialistischen Diktatur in dem lateinamerikanischen Land.

Tajani äußerte sich aber auch kritisch über sozialdemokratisch regierte EU-Staaten. Es sei ein „Problem“, über das man nicht hinwegsehen könne, wenn in Malta und der Slowakei Journalisten getötet werden, sagte er. „Wir wissen immer noch nicht, wer es war“, kritisierte er.

Tajani bekräftigte den Anspruch des Europaparlaments „als einzige von den Bürgern gewählte Institution“, auf EU-Ebene entscheidend mitzusprechen. In der Migrationsfrage erneuerte er seine Forderung nach einer beherzten Kooperation mit Afrika, um Fluchtursachen zu bekämpfen. Tajani bekannte sich auch zur christlichen Identität als einer der wichtigsten Gemeinsamkeiten Europas. „Das Kreuz findet man in Stockholm, in Helsinki, in Lissabon. Das Kreuz ist unsere Verbindung“, sagte er. „Ich bin stolz, Mitglied dieser Partei zu sein. Aber vor allem bin ich stolz darauf, Christ zu sein.“

~ WEB http://www.europarl.europa.eu/portal/de ~ APA255 2018-11-08/11:59




Kommentieren