Letztes Update am Do, 08.11.2018 13:53

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Linz will Theatervertrag 2 - ÖVP kritisiert „Kirchturmdenken“



Linz (APA) - Die Linzer ÖVP hat am Donnerstag die Pläne von Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ), den Theatervertrag mit dem Land zu kündigen, als „nicht nachvollziehbar“ kritisiert: Statt „Kirchturmdenken“ brauche es vielmehr die Zusammenarbeit von Stadt und Land in Form einer Kulturholding, so Vizebürgermeister Bernhard Baier und Kulturstadträtin Doris Lang-Mayerhofer.

Nach Ansicht der zwei ÖVP-Stadtpolitiker wäre das „mit der Aufkündigung des Theatervertrages verbundene Konkurrenzdenken zwischen LIVA und Musiktheater schädlich für die Weiterentwicklung des Kulturangebotes“. Zudem attestierten sie Luger „einen politisch fragwürdigen Stil nach 40 Jahren vertragliche Beziehungen zur Kulturförderung aufzukündigen“.




Kommentieren