Letztes Update am Do, 08.11.2018 14:21

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Führerscheinneuling überschlug sich in Vorarlberg mit Wagen



Bregenz (APA) - Ein 18-jähriger Autofahrer hat sich am Mittwochmittag in Lochau (Bezirk Bregenz) mit seinem Wagen in einem Kreisverkehr überschlagen. Der junge Schweizer erlitt dabei leichte Verletzungen, seine beiden Mitfahrer kamen ohne Blessuren davon. Am Fahrzeug entstand allerdings Totalschaden, informierte die Vorarlberger Polizei.

Der Unfall ereignete sich gegen 12.30 Uhr im Bereich eines Kreisverkehrs auf der L190. Der Führerscheinneuling hatte auf der Fahrt von Bregenz in Fahrtrichtung Deutschland eine Ausfahrt verpasst. Er fuhr darum eine weitere Runde im Kreisverkehr und geriet dabei vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit auf das innere Schrammbord der Verkehrsinsel. Der Wagen wurde ausgehoben und überschlug sich in der Folge seitlich. Der Pkw kam im Bereich der Ausfahrt auf der Seite liegend zum Stillstand.

Der Lenker wurde ambulant im Landeskrankenhaus Bregenz behandelt. Seine Passagiere, zwei 19 Jahre alte Männer aus Hohenems und Lochau, blieben unverletzt.




Kommentieren