Letztes Update am Do, 08.11.2018 14:24

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Oö. Mutter mit Kindern im Wagen als Fahrerflüchtige ausgeforscht



Aichkirchen (APA) - Eine Mutter, die mit ihren sechs und neun Jahre alten Kindern im Auto unterwegs war, hat Mittwochabend in Aichkirchen (Bezirk Wels-Land) eine Fußgängerin mit dem Außenspiegel gerammt und verletzt. Sie fuhr einfach weiter. Als sie tags darauf ausgeforscht wurde, hatte sie laut Polizei um 8.40 Uhr 0,36 Promille, einen Führerschein hat sie derzeit aber nicht. Sie will den Unfall nicht bemerkt haben.

Die 31-jährige Fußgängerin war am linken Fahrbahnrand unterwegs gewesen. Sie wurde vom Auto der 39-Jährigen mit dem Außenspiegel erfasst und in ein Feld geschleudert. Der Spiegel riss dabei ab. Die Verletzte alarmierte einen Verwandten, der sie ins Klinikum Wels brachte. Als die Lenkerin am nächsten Tag von der Polizei mit dem Unfall konfrontiert wurde, gab sie an, sie habe erst zu Hause festgestellt, dass der Spiegel fehle. Da habe sie eine Kollision mit einem Reh vermutet.




Kommentieren