Letztes Update am Do, 08.11.2018 14:37

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Börse (Nachmittag) - ATX gewinnt 0,5 Prozent



Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich am Donnerstagnachmittag fester gezeigt. Der ATX legte bis 14.15 Uhr um 0,50 Prozent bzw. 16,16 Zähler auf 3.219,69 Punkte zu. Auch das europäische Umfeld präsentierte sich überwiegend höher. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt -0,03 Prozent, FTSE/London +0,48 Prozent und CAC-40/Paris +0,07 Prozent.

Von den Tageshochs kam der ATX bereits am Vormittag klar zurück. Weitere Impulse werden nun von der Tendenz an der Wall Street erwartet. Am heimischen Markt präsentierten in der laufenden Berichtssaison Wienerberger, BAWAG und Valneva Quartalszahlen.

Vor allem die Ergebnisse der BAWAG und von Wienerberger wurden sehr positiv aufgenommen. Die BAWAG-Aktien zogen 4,1 Prozent hoch und markierten damit die Spitze der Kursliste. Die BAWAG Group hat für das dritte Quartal zweistellige Gewinnzuwächse vermeldet. Der Nettogewinn kletterte um satte 26,8 Prozent auf 124,6 Mio. Euro nach oben.

Wienerberger bauten knapp dahinter ein Plus von vier Prozent. Hohe Nachfrage, Kosteneinsparungen und Portfoliobereinigungen haben den Gewinn in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2018 ebenfalls kräftig steigen lassen.

Valneva-Titel gaben hingegen 1,6 Prozent nach. Der österreichisch-französische Impfstoffspezialist hat in den ersten drei Quartalen 2018 den Umsatz leicht von 76,3 auf 78,3 Mio. Euro gesteigert. Der Konzernverlust verringerte sich von 7,8 auf 3,3 Mio. Euro.

Lenzing fielen nach einer negativeren Analystenmeinung um deutliche 4,8 Prozent auf 81,60 Euro. Die Experten der Berenberg Bank revidierten ihr Kursziel für die Papiere des Faserherstellers von 115 auf 100 Euro nach unten. Die neutrale Anlageempfehlung „hold“ wurde zudem bestätigt.

Verbund-Anteilsscheine kamen um 2,9 Prozent zurück, nachdem die Aktie des Stromversorgers am Vortag in Reaktion auf vorgelegte Geschäftszahlen um deutliche 7,5 Prozent zugelegt hatte.

Gesucht präsentierten sich am Berichtstag auch Telekom Austria mit einem Plus von vier Prozent. OMV legten 1,4 Prozent zu. Die schwergewichteten Banken Raiffeisen (plus 0,9 Prozent) und Erste Group (plus 0,3 Prozent) wiesen ebenfalls positive Vorzeichen auf.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX gegen 10.15 Uhr bei 3.249,51 Punkten, das Tagestief lag kurz nach Sitzungsauftakt bei 3.202,74 Einheiten. Der ATX Prime notierte mit einem Plus von 0,51 Prozent bei 1.623,50 Zählern. Um 14.15 Uhr notierten im prime market 18 Titel mit höheren Kursen, 17 mit tieferen und zwei unverändert.

Bis dato wurden im prime market 1.905.725 (Vortag: 1.917.294) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 58,953 (60,64) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Erste Group mit 277.254 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 10,17 Mio. Euro entspricht.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA374 2018-11-08/14:29




Kommentieren