Letztes Update am Do, 08.11.2018 17:29

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Warschauer Börse schließt etwas schwächer



Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Donnerstag etwas schwächer geschlossen. Der WIG-30 fiel um 0,27 Prozent auf 2.570,11 Punkte. Der breiter gefasste WIG verlor 0,28 Prozent auf 57.655,73 Zähler.

Im Mittelpunkt stand am heutigen Handelstag vor allem die Berichtssaison. Die Aktien des TV-Unternehmens Cyfrowy Polsat zogen um 3,58 Prozent an, nachdem der Quartalsgewinn des Konzerns die Markterwartungen übertroffen hatte.

Positiv aufgenommen wurden auch die Geschäftszahlen der Alior Bank, deren Titel um 2,83 Prozent stiegen. Das Finanzinstitut hatte für die erste neun Monate Zuwächse sowohl beim Umsatz als auch beim Nettogewinn gemeldet.

Hingegen gaben die Papiere von Energa um 1,44 Prozent nach, obwohl der Stromkonzern im dritten Quartal ebenfalls Umsatz- und Gewinnsteigerungen verzeichnet hatte.

Abseits der Berichtssaison gab PGNiG bekannt, einen weiteren Vertrag zu Lieferung von amerikanischen Gas unterzeichnet zu haben. Details könnten aufgrund von Behördenvorgaben nicht bekanntgegeben werden, teilte das Unternehmen mit. Die Aktien stiegen um 2,18 Prozent.

~ ISIN PL9999999987 ~ APA502 2018-11-08/17:27




Kommentieren