Letztes Update am Do, 08.11.2018 18:07

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Formel 1: WM-Niederlage für Vettel leichter zu verkraften als 2009



Sao Paulo (APA/Reuters) - Die Niederlage in der laufenden Formel-1-WM ist für Ferrari-Star Sebastian Vettel nicht die bitterste seiner bisherigen Karriere. Als solche bezeichnete der Deutsche am Donnerstag in Sao Paulo die WM-Saison 2009, als er in seinem ersten Jahr bei Red Bull Racing am Ende um zehn Punkte gegen den Engländer Jenson Button im BrawnGP das Nachsehen hatte.

2018 muss sich Vettel zum zweiten Mal in Folge hinter seinem Mercedes-Rivalen Lewis Hamilton mit dem Vizeweltmeistertitel begnügen. „Ich bin jetzt zum dritten Mal in dieser Position. Keiner dieser Momente war schön. 2009 war wahrscheinlich der schlimmste, der Tiefpunkt“, sagte Vettel. Damals verfügte Button zu Saisonstart über ein überlegenes Auto, gewann in der zweiten Jahreshälfte aber kein Rennen mehr. Die Aufholjagd des damals 22-jährigen Vettel blieb dennoch unbelohnt.

Im Jahr darauf holte sich der Deutsche seinen ersten von bisher vier WM-Titeln. Seine bisher letzte Weltmeisterschaft gewann er 2013 noch mit Red Bull. „Man weiß nie, was das nächste Jahr bringt“, sagte Vettel. „Man weiß nie, ob man noch eine Chance bekommt.“ Er werde sehr hart dafür arbeiten. „Ich bin zuversichtlich, aber im Endeffekt weiß ich es nicht.“




Kommentieren