Letztes Update am Do, 08.11.2018 18:15

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Börse London schließt etwas fester



London (APA) - Der Londoner Aktienmarkt ist am Donnerstag mit leichten Gewinnen aus dem Handel gegangen. Der FTSE-100 Index schloss bei 7.140,68 Punkten und einem Plus von 23,40 Einheiten oder 0,33 Prozent. Unter den im Leitindex gelisteten Titeln standen sich 62 Gewinner und 39 Verlierer gegenüber. Keine Titel notierten unverändert.

Die Zwischenwahlen in den USA am Dienstag waren ohne Überraschungen geblieben und so wurde ein Unsicherheitsfaktor ausgeräumt. Nach den Kongresswahlen wandert der Fokus nun wieder auf die Geldpolitik: Nach Börsenschluss endet die zweitägige Notenbanksitzung der US-Notenbank Fed. Mit einer Veränderung der Geldpolitik rechnet der Helaba-Analyst Ralf Umlauf nicht. Die Weichen für eine Erhöhung des Leitzinses bei der letzten Sitzung heuer im Dezember seien gestellt.

Am Freitag stehen Daten zur Industrieproduktion, des Wirtschaftswachstum und der Handelsbilanz an. Am heutigen Donnerstag bewegten vor allem Geschäftsdaten. So drückte der teure Umbau bei AstraZeneca weiterhin kräftig auf das Ergebnis. Der um Sonderkosten bereinigte Gewinn je Aktie ging im dritten Quartal um 37 Prozent auf 0,71 US-Dollar (0,62 Euro) zurück. Trotzdem wurden die Erwartungen der Analysten übertroffen. In Folge legten die Aktien des Arzneimittelherstellers in London um über viert Prozent zu.

Auch die Aktien der Luxusmodemarke Burberry legten nach Halbjahreszahlen um 3,15 Prozent zu. Noch bevor die Produkte des neuen Chefdesigners Riccardo Tisci überhaupt in die Schaufenster kommen, sorgten ein neues Logo, ein neuer Stil und neue Werbekampagnen bereits für Käufe der betuchten Konsumenten.

~ ISIN GB0001383545 ~ APA528 2018-11-08/18:12




Kommentieren