Letztes Update am Do, 08.11.2018 20:26

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball: ÖFB-Frauen verloren zum Jahresabschluss 2 - Meinungen



Ma. Enzersdorf (APA) - Meinungen nach Österreich-England (0:3/via ORF Sport +):

Dominik Thalhammer (ÖFB-Teamchef): „Ich glaube schon, dass wir gegen einen sehr starken Gegner gespielt haben, auch wenn sie in der ersten Hälfte viele Spielerinnen geschont haben. Wir haben sehr leicht das 0:1 bekommen, das darf auf diese Art und Weise nicht passieren. Es war ein Outeinwurf, wir gehen nicht raus, stehen zu tief drinnen und es war eine sehr unglückliche Aktion. Ich glaube schon, dass wir in der zweiten Hälfte auch müde geworden sind. Wir hatten zwar auch da den ein oder anderen Ballgewinn, aber die Bälle waren schnell wieder weg. Ich denke, dass es gut ist, dass jetzt eine Pause kommt. Es war ein lehrreiches Jahr. Ab und zu ist es ein steiniger Weg. Das große Ziel bleibt die EM 2021, da sollten wir wieder eine gute Mannschaft haben.“

Nina Burger (ÖFB-Kapitänin): „Nach einer Niederlage ist man immer enttäuscht. Ich denke, dass wir gerade in der ersten Hälfte unseren Matchplan schon durchbringen und mithalten konnten. Es ist aber so, dass wir ein laufintensives Spiel haben, und wenn wir dann die Bälle leichtfertig hergeben, kostet es zusätzlich Kraft. Da ist es dann schwer unseren Spielstil das ganze Spiel durchzuziehen. Die Kräfte haben einfach nachgelassen, und die Tore dürfen wir nicht so leichtfertig kriegen. Und gegen so einen Gegner sollte man die paar Chancen, die man sich rausspielt, auch verwerten.“




Kommentieren