Letztes Update am Fr, 09.11.2018 05:06

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Adventmärkte - Besinnliche Stimmung Graz und den Regionen



Graz (APA) - Die Temperaturen in der Steiermark sind noch spätsommerlich, doch die diversen Adventmärkte sind bereits im Aufbau: In Graz wurde schon Ende Oktober in Seitengassen mit dem Aufhängen der Weihnachtsbeleuchtungen begonnen. Der Christbaum für den Adventmarkt (offizieller Start 23. November) wird nächste Woche aufgestellt. In Mariazell startet man am 22. November, u.a. mit den Wiener Sängerknaben.

Der rund 30 Meter hohe Weihnachtsbaum für Graz kommt heuer aus dem obersteirischen St. Peter am Kammersberg - entgegen der bisherigen Tradition wird er knapp nach den Weihnachtsfeiertagen abtransportiert. Es muss Platz für das Silvester-Event geschaffen werden, das gänzlich ohne Feuerwerk auskommen und eine Wasser- und Lichtshow beinhalten soll. Das Rathaus wird wieder mit weihnachtlichen Motiven angestrahlt, davor schafft das Hüttendorf Glühmost- und Kaufatmosphäre.

Wie schon 2017 wird sich heuer wieder die Murinsel in einen romantischen Weihnachtstraum verwandeln - auch als Verbindung über den Fluss vom Schloßbergplatz zum Weihnachtsmarkt auf dem Mariahilferplatz. Der „Adventaufderinsel“ kann von Unternehmen für ihre Mitarbeiter sowie für Geschäftspartner oder Kunden gebucht werden, wobei der gesamte Outdoor-Bereich der Insel - teilweise überdacht und beheizt - exklusiv zur Verfügung steht. Ebenso wird ein Teil des Innenbereiches für diese besonderen Veranstaltungen reserviert - heuer bis zum Dreikönigstag.“

Ebenfalls zu den vorweihnachtlichen Fixpunkten in Graz zählt das gemeinsame Keksebacken von Soldaten des Bundesheeres mit Kindern für einen guten Zweck - dieses findet am Freitag, dem 30. November als jährliche Spendenaktion zugunsten von „Licht ins Dunkel“ des Militärkommandos Steiermark im Shopping Nord statt. Ein klangvoller Fixstern am adventlichen Himmel über Graz ist das nun seit 27 Jahren geöffnete Büro für Weihnachtslieder. Die Musikkundlerin, Sängerin und ausgewiesene Experten für Volksliedgut, Eva-Maria Hois, erkennt verschollenen geglaubte Lieder oft schon an den ersten Takten, wenn es heißt: „Meine Oma hat das immer gesungen, warten Sie, ich summe Ihnen das vor, ich glaube, es geht so...“. Jedes Jahr werden im Schnitt 1.600 Anfragen sozusagen singend beantwortet. Geöffnet ist es vom 30. November bis 22. Dezember von 9.30 bis 18.00 Uhr wochentags, samstags bis 17.00 Uhr in der Sporgasse 23 im Steirischen Heimatwerk.

Der Mariazeller Christkindlmarkt öffnet an fünf Wochenenden von 22. November bis 23. Dezember - jeweils von Donnerstag bis Sonntag - seine Pforten. Am malerischen Hauptplatz vor der Mariazeller Basilika werden auch in diesem Jahr traditionelles Kunsthandwerk und regionale Qualitätsprodukte geboten. Die feierliche Eröffnung des Mariazeller Advents findet am 23. November in der Basilika Mariazell statt. Zu den Hochlichtern der heiligen Zeit im Gnadenort zählt das Weihnachtskonzert der Wiener Sängerknaben am 22. November, dem Abend vor der Eröffnung, der traditionelle Krampuslauf am Hauptplatz Mariazell am 24. November, der Auftritt der Golden Gospel Pearls am 13. Dezember und das Panflötenkonzert des blinden Musikers Wolfgang Niegelhell am 22. Dezember.

Im obersteirischen Bruck/Mur wartet am Koloman-Wallisch-Platz und in den umliegenden Gassen und an der Murlende die romantischen Waldweihnacht, ein stimmiges Altstadtensemble mit Weihnachtsmärkten, Krippenweg, Puppenstubenausstellung und einem richtiggehenden Christbaumwald. Das Hüttendorf ist in den fünf Wochen vor dem Heiligen Abend von Donnerstag bis Sonntag geöffnet. Zum Angebot zählen auch Vorführungen fast vergessener Handwerke und Brauchtum wie Schmiede, Drechsler, Töpfer, Schuhmacher und Korbflechter. Das JUFA-Familienhotel im Brucker Weitental lädt jeden Sonntag Kinder zum Basteln, Spielen und anschließender Fackelwanderung ein.

( S E R V I C E - Nähere Info unter https://www.steiermark.com/de/urlaub abrufbar.)




Kommentieren