Letztes Update am Fr, 09.11.2018 08:44

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bundesheer-Offizier soll für Russland spioniert haben 1



Wien/Moskau (APA) - Ein mittlerweile pensionierter Oberst des Bundesheers soll während seiner aktiven Zeit im Heer rund 20 Jahre für Russland spioniert haben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt, bestätigten Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Verteidigungsminister Mario Kunasek (FPÖ) am Freitag vor Medienvertretern. Der Hinweis auf den Mann kam von einem ausländischen Dienst.

Der Offizier soll für seine Spionagetätigkeit gut 300.000 Euro bekommen haben, berichtete die „Kronen Zeitung“ in ihrer Morgen-Ausgabe.




Kommentieren