Letztes Update am Fr, 09.11.2018 08:59

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Europas Leitbörsen zur Eröffnung schwächer erwartet



Frankfurt am Main (APA/dpa-AFX) - Die europäischen Leitbörsen erwarten am Freitag einen schwächeren Handelsstart. Knapp eine halbe Stunde vor Handelsbeginn signalisierte der FDAX als Indikator für den deutschen Leitindex ein Minus von 0,52 Prozent auf 11.453,00 Punkte. Bei seinem Eurozonen-Pendant Euro-Stoxx 50 zeichnete sich am Morgen ebenfalls ein etwas schwächerer Start bei minus 0,46 Prozent auf 3.212,00 Punkten ab.

„Die Börsen gehen jetzt erst mal in den Abwarte-Modus über“, sagte Marktbeobachter Thomas Altmann von QC Partners. Christian Schmidt von der Landesbank Helaba verwies zudem auf „wenig inspirierende“ Vorgaben aus Übersee. „Von welcher Seite neue Marktimpulse kommen werden, bleibt abzuwarten.“ ?

Der Zinsentscheid der US-Notenbank Fed am Vortag nach dem europäischen Börsenschluss hatte keine Überraschungen geboten: Die Währungshüter halten trotz der heftigen Kritik von US-Präsident Donald Trump an ihrem generellen geldpolitischen Straffungskurs fest, drehten dieses Mal aber noch nicht an der Zinsschraube. Am Markt war dies aber auch so erwartet worden.

Entsprechend hatte auch der US-Leitindex Dow Jones Industrial kaum auf den Zinsentscheid reagiert und fast unverändert geschlossen. Derweil litten die Aktienkurse in Asien unter durchwachsenen Konjunkturdaten aus China.

Auf Unternehmensseite klingt die von der Berichtssaison geprägte Woche mit Zahlen unter anderem vom Versicherungskonzern Allianz aus. Hinzu kommen pessimistische Aussagen des Industriekonzerns Thyssenkrupp zur Ergebnisentwicklung.

Die Allianz berichtete für das dritte Quartal dank geringerer Katastrophenschäden einen überraschend deutlichen Gewinnsprung. Auf der Handelsplattform Tradegate legten die Aktien vorbörslich um knapp ein Prozent zu. Dagegen büßten die Thyssenkrupp-Titel fast sieben Prozent ein. Die Essener rechnen wegen Risiken aus einem Kartellverfahren im Geschäftsjahr 2017/18 kaum noch mit Gewinn.

~ ISIN EU0009658145 ~ APA091 2018-11-09/08:55




Kommentieren